GROSSzügig

Kurzmitteilung

Jemanden vorlassen, nicht immer recht behalten, über kleine Fehler hinwegsehen: Großzügigkeit gehört zu den bedrohten Verhaltensarten unserer Zeit – und selbst die Zeit wird immer weniger.

In einer Warteschlange. Nichts bewegt sich. Wie eine rote Ampel auf der Auto-bahn des Lebens. Warten ist zur Kunst geworden. Nichts erwarten eine noch viel größere. Doch diese Großzügigkeit ist vom Aussterben bedroht. Wunder-
liches Wort: die Zeit vertreiben! Sie zu halten, wäre das Problem… fand Dichter Rainer Maria Rilke. Zeit rinnt, das war schon 500 Jahre v. Chr. bei Heraklith so: „Man kann nicht zweimal in denselben Fluss steigen.“ Sie hat sich in den Jahrhunderten auch nicht verändert, dafür wir. Zeit vergeht nicht, nur unser Leben. Jede Minute ist nur ein einziges Mal verfügbar. Diese Kostbarkeit reduziert uns auf immer mehr in immer kürzerer Zeit. Sie zu verlieren? Im Immer-weiter-Modus sind Wartezeiten nicht vorgesehen – und wenn doch, bewegen wir uns virtuell weiter. Atemlos, oder? Dabei können wir Zeit gar nicht verlieren, aber auch nicht gewinnen. Wir können ihr nur Qualität geben: Erfülltheit nicht Fülle, von der Breite in die Tiefe gehen. Einem Menschen wirklich begegnen. Einem Moment großzügig seine Zeit schenken, vielleicht ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Das wird – rein wissenschaftlich – tatsächlich belohnt, von unserem Gehirn mit Wohlbefinden ähnlich dem, das durch Sex oder gutes Essen ausgelöst wird. Werden wir so mit Großzügigkeit Lebenskünstler und begegnen Menschen und ihren Geschichten, die uns berühren – wie Momo, die den Menschen die von den grauen Dieben gestohlene Zeit zurückbrachte: „Denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.“

Andrea Bonetti Mair

  • EDITORIAL

    GROSSzügig

    Jemanden vorlassen, nicht immer recht behalten, über kleine Fehler hinwegsehen: Großzügigkeit gehört zu den bedrohten Verhaltensarten unserer Zeit – und selbst die Zeit wird immer weniger. In einer Warteschlange. Nichts bewegt sich. Wie eine rote Ampel auf der Auto-bahn des … MEHR