Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 10.08.2016

Beauty-Trend: Schöner dank Cushion Compact

Cushion Compacts heißen die neuen Kompakt-Make-ups, die zuerst in Korea populär wurden und jetzt ihren Erfolgszug um die Welt antreten.

Beauty-Trend: Schöner dank Cushion Compact (© Cover Media)
Beauty-Trend: Schöner dank Cushion Compact (© Cover Media)

Wenn Sie zu den Frauen gehören, die immer auf dem Sprung sind und für langwierige Schminkarien keine Zeit haben, dann sind Cushion Compacts genau das Richtige für Sie.

Wie so viele Beauty-Trends kommt auch dieser aus Korea, obwohl die Idee ursprünglich aus Europa stammt. Lancôme stellte das Konzept vor und weitere Labels folgten. Es handelt sich um eine BB- oder CC-Creme mit einigen Extras. In einem Kompaktpudergehäuse sitzt ein Schwämmchen, das mit einem Flüssig-Make-up getränkt ist. Dazu kommt ein flacher Applikator im gleichen Format, mit dem das Make-up so oft aufgetragen werden kann, bis die Deckkraft und das Finish stimmen. Ein Vorteil dieses Produkts ist, dass es so leicht ist und sich dünn auftragen lässt. Während BB- und CC-Cremes oft nur einen Lichtschutzfaktor von 30 haben, bieten Cushion Compacts bisweilen 50 und mehr.

Der Nachteil ist, dass man für sein Geld relativ wenig bekommt. Das eigentliche Produkt steckt in reichlich Verpackung. Und wer es mit der Hygiene genau nimmt, rümpft womöglich die Nase über das wiederholte Getupfe auf das Schwämmchen.

Beauty-Experten sehen in den Cushion Compacts dennoch einen Trend, der viele Fans gewinnen wird.

Wie benutzt man Cushion Compacts?

Statt mit den Fingern eilig Foundation auf dem Gesicht zu verteilen, greifen Sie hier zum Applikator-Pad und drücken ihn in das Schwämmchen, der mit dem flüssigen Make-up durchtränkt ist. Tupfen Sie es auf das gesamte Gesicht und verblenden Sie die Übergänge am Rand. Wenn Sie mehr Deckkraft wollen, tupfen Sie einfach weiter. Die Rezeptur ist luftdurchlässiger als konventionelle Foundation und lässt sich leicht auftragen.

So strahlt der Teint

Lancôme war der erste Hersteller, der dieses Konzept anbot. Wenn Sie sich einen strahlenden Teint mit einem federleichten Make-up wünschen, dann probieren Sie Lancôme Miracle Cushion aus. Topshops Air Cushion Skin Perfector eignet sich besonders, um den Hautton auszugleichen und mit reflektierenden Minipigmenten Unzulänglichkeiten einfach optisch zu verwischen.

Tipps für Mischhaut

Das Label MAC bietet eine Vielzahl von Farbnuancen und auch transparente Abdeckung. Der Matchmaker Shade Intelligence Compact ist ölfrei und wasserfest, sodass er sich perfekt für Mischhaut eignet.

Intensive Deckkraft

Wenn Sie an Ihrer alten Foundation hängen und dem neuen, federleichten Trend noch nicht ganz trauen, probieren Sie Yes Saint Laurents Fusion Ink Foundation, die es jetzt sowohl als Cushion Compact als auch als Flüssiggrundierung gibt. Beide Varianten bieten eine mittelstarke Abdeckung und ein samtiges Finish. L'Oréals Nude Magique Cushion Dewy Glow Foundation passt sich ganz Ihren Bedürfnissen an und bietet immerhin einen Sonnenschutz mit LSF25 - so gelingt der Weekend-Look in wenigen Minuten.

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema Beauty