Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 03.12.2019

Süße Weihnacht, Europa!

„Kalá Christoúgenna“, „Joyeux Noël“ oder „Fröhliche Weihnacht“ – die vielen Facetten des europäischen Weihnachtsfests.

Weihnacht ist nicht gleich Weihnacht. Zwar ist der Anlass praktisch auf der ganzen Welt derselbe, doch das Ausleben desjenigen kann sich oftmals stark voneinander unterscheiden. Wird in Griechenland der 24. beispielsweise mit einem Trommelzug durch die Straßen eingeleitet, ist es in Litauen Tradition, sich mit einem ausgelassenen (Dampf-)Bad rituell zu reinigen. So verschieden die Bräuche auch sind, in ganz Europa gibt es trotzdem eine Gemeinsamkeit: das Weihnachtsmahl wird besonders zelebriert. Weil wir es uns gerade in der kalten Jahreszeit und insbesondere am Heiligen Abend gutgehen lassen wollen, gibt es hier süße Traditionsrezepte aus ganz Europa.

Bild petulla©shutterstock_Alesia Berlezova.jpg
Petulla – albanische Krapfen (Foto: Shutterstock)

Petulla – albanische Krapfen

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 2 mittelgroße Eier
    1 TL Salz
  • 1/2 Würfel Germ
    1 Prise Zucker
  • 1/2 TL Natron Wasser mit Milch, lauwarm
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung

Germ und Zucker mit etwas von der Milch-Wasser-Mischung in einer Tasse auflösen. Mehl, Eier, Salz und Germ in eine Schüssel geben. Dann so viel von der Mischung dazugeben und mit einem Kochlöffel verrühren, dass ein zäh-elastischer Teig entsteht, der schwer reißend vom Löffel fällt. Den Teig gehen lassen, dann erst das Natron mit dem Kochlöffel gut einarbeiten. Den Teig mit angefeuchteten Fingern zu dünnen Fladen (circa fünf Millimeter) auseinanderziehen und in heißem Fett auf beiden Seiten ausbacken.
Die Petulla werden sowohl süß mit Marmelade oder Honig als auch herzhaft mit Feta-Käse, Oliven, Tomaten, Ajvar oder Turshi (eingelegtes Gemüse) gegessen.

   

Bild Maltakringel.JPG
Qaghaq tal-ghasel – Maltakringel (Foto: Gergely Vass)

Qaghaq tal-ghasel – Maltakringel

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 4 EL Grieß
  • 2 EL Zucker
  • 75 g Butter, kalt, klein gewürfelt
  • 75 ml Wasser
  • 100 ml Orangensaft
  • 200 g Melasse-Sirup (dunkel)
  • 200 g Zucker
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 EL Anis
  • 1 Prise Nelke, gemahlen
  • 1 Zitrone, unbehandelt, geriebene Schale

Zubereitung

Mehl, 2 EL Grieß und Zucker in einer Schüssel gut vermischen, dann die Butterwürfel und Wasser hinzufügen. Kräftig kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Für die Füllung den Melasse-Sirup, Zucker, Kakao, Anis, Nelken und Zitronenschale in einem Topf langsam zum Kochen bringen. Nun den übrigen Grieß dazu geben und kochen, bis eine festere Masse entsteht. Teig ausrollen und in circa 8 x 30 Zentimeter große Streifen schneiden. Die Füllung jeweils in der Mitte der Streifen verteilen, einrollen und die Enden zusammenfügen. Die Kringel nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit einem Messer rundherum mehrmals einschneiden. Im vorgeheizten Backofenbei 180 Grad 25 bis 30 Minuten goldbraun backen.

   

Bild shutterstock_489005641©Natasha Breen_Web.jpg
Æblekage – dänischer Apfelkuchen (Foto: Shutterstock)

Æblekage – dänischer Apfelkuchen

Zutaten

  • 1 kg Äpfel, säuerlich, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 5 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 75 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 200 g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 100 g Toastbrot, klein gewürfelt
  • 100 g Mandeln, gehackt

Zubereitung

Äpfel mit Zimt und Zucker bestreuen und in eine gefettete Auflaufform geben. Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Butter, Zucker, Frischkäse, Eigelb, Mandeln und das Toastbrot zu einer Masse rühren. Den Eisschnee unterheben und die Masse auf die Äpfel geben. Bei 200 Grad circa 30 Minuten backen.


Bild Weihnachtskochbuch_Cover.jpg

ZUM NACHLESEN.

Europäisches Weihnachtskochbuch
von Taliman Sluga
Verlag Anton Pustet, Salzburg
ISBN: 978-3-7025-0906-4
€ 29,–