Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 08.10.2021 Entgeltliche Einschaltung

Verantwortungsvoller Kaffeegenuss mit NESPRESSO

Durch ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsprogramm hat Nespresso seit 2009 den CO2-Ausstoß um 24 % pro Tasse Kaffee reduziert und ermöglicht das bequeme Recycling gebrauchter Kapseln. Dabei hat das Unternehmen das große Ziel Net Zero im Visier.

Bild Nespresso_CO2_Neutralität.jpg
© Nespresso

Verantwortungsvoller Kaffeegenuss – Was bedeutet das?

Um die tägliche Tasse Kaffee verantwortungsvoll genießen zu können, ist großes Engagement notwendig. Nachhaltigkeit und Kaffeegenuss sind für Nespresso untrennbar miteinander verbunden – deshalb setzt sich das Unternehmen bereits seit vielen Jahren damit auseinander, seine Geschäftstätigkeit möglichst ressourcenschonend zu gestalten. Seit 2009 konnte Nespresso die CO2-Emissionen entlang der gesamten Lieferkette, sowie des gesamten Produktlebenszyklus um 24 % pro Tasse Kaffee reduzieren. Der Strom für die Nespresso Boutiquen wird beispielsweise zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen bezogen und Bestellungen werden CO2-neutral mit der Österreichischen Post zugestellt.

Gebrauchte Kapseln bequem und einfach recyceln

Auch das Recycling gebrauchter Kapseln hilft dabei, die Klimaauswirkungen zu reduzieren: Je mehr Kapseln retourniert werden, desto mehr CO2-Emissionen können eingespart werden. Dank einer umfangreichen Recycling-Initiative, die Nespresso in Österreich bereits vor mehr als elf Jahren auf freiwilliger Basis gestartet hat, können Kaffeegenießer:innen ihre gebrauchten Kapseln bequem zurückgeben: Das ist bei mehr als 2.000 Sammelstellen und über die öffentliche Wertstoffsammlung in 16 österreichischen Regionen möglich, Wien, Graz, Linz und Innsbruck. Ab 2022 werden zudem alle Nespresso Kapseln für Zuhause mit mindestens 80 % recyceltem Aluminium hergestellt.

Bild (c)PhilippLipiarski-9402.jpg
© Philipp Lipiarski

Net Zero als großes Ziel

Mit dem bisher Erreichten gibt sich Nespresso jedoch nicht zufrieden, sondern hat sich Net Zero als langfristiges Ziel gesetzt. Das bedeutet, dass Klimaauswirkungen anhand klarer, wissenschaftlicher Ziele reduziert und CO2-Emissionen nicht außerhalb der eigenen Wertschöpfungskette ausgeglichen werden. Um die Kaffeeproduktion nachhaltiger zu gestalten, treibt Nespresso die Zusammenarbeit mit den Farmern vor Ort voran und unterstützt diese dabei, Kaffee möglichst umweltschonend anzubauen.  Zudem hat Nespresso in und um die Kaffeefarmen bereits fünf Millionen Bäume gepflanzt – auch dieses Engagement weitet Nespresso aus, um Net Zero zu erreichen.

Einsatz für Gleichberechtigung

Nespresso setzt sich außerdem für die Gleichberechtigung der Geschlechter ein. Denn Frauen spielen eine maßgebliche Rolle in der Kaffeeproduktion, haben aber immer noch schlechteren Zugang zu notwendigen Ressourcen wie Land, Krediten und Information. Um das zu ändern, bietet Nespresso gemeinsam mit seinem Partner TechnoServe den Frauen vor Ort beispielsweise Schulungen in Agrar- und Farmmanagement an, um sie zu Agronominnen auszubilden, und unterstützt sie dabei, Führungsrollen in Kaffeekooperativen zu übernehmen. So treibt Nespresso die nachhaltige Entwicklung in den Kaffeeanbaugebieten voran.

Mehr Infos zum Thema Nachhaltigkeit bei Nespresso finden Sie hier