Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 20.09.2021

Ungewöhnliche Ideen für einen gelungenen Abend mit Freunden

Wenn man seine Freunde mal wieder zu sich einladen möchte, dann sollte das Ganze nicht nur ein gemütlicher Sit-in werden. Man braucht kein großes Budget, um einen unvergesslichen Abend oder einen atemberaubenden Nachmittag zusammen zu verbringen. Wir haben ein paar ungewöhnliche, aber garantiert lustige Ideen zusammengestellt. Ideal, um mit alten Freunden mal wieder Zeit zu verbringen.

Bild cocktails-1149171_1920.jpg
© pixabay

Eine große Gruppe von Freunden ist gar nicht so leicht auf einen Nenner zu bringen. Der eine interessiert sich nur für Sport, ein anderer spricht am liebsten über die neuesten Modetrends. Die Wahl eines Mottos für einen gemeinsamen Abend gestaltet sich also schwierig. Eine Idee könnte die Veranstaltung einer Casino Party sein, weil man da ganz verschiedene Spiele anbieten kann. Ansonsten sollte man sich vielleicht darauf konzentrieren etwas zu unternehmen, was niemand vorhersehen konnte.

Die etwas andere Koch-Party

Für Freunde kochen ist selbstverständlich. Wie wäre es, wenn man nach dem eigenen Geschmack Zutaten einkauft, dann aber spontan vor Ort entscheidet, welcher Gast diese zubereiten muss. Eine besondere Herausforderung, die Kreativität und Mut erfordert. Am schwierigsten sicherlich für den letzten Gang, denn die vorher kochenden Gäste werden schon einige der Zutaten verwendet haben.

Als Gastgeber hat man hier natürlich eine besondere Verantwortung. Bei der Auswahl der Zutaten muss man Allergien berücksichtigen. Auch muss man darauf achten, ob Vegetarier oder Veganer unter den Gästen sind. Unter dem Strich wird es aber mit Sicherheit ein unvergesslicher Abend mit nicht vorhersehbarem Verlauf.

Eine Schnitzeljagd für Erwachsene

Bei Kindergeburtstagen ist das immer das Highlight. Die Schnitzeljagd oder Schatzsuche. Wer seinen Freunden eine besondere Zeit schenken möchte, der arbeite eine individuelle Route aus. Diese kann an Orten mit gemeinsamen Erlebnissen vorbeiführen. Vielleicht auch eine Auswahl verschiedener Gaststätten ansteuern.

Eine besondere Form der Schnitzeljagd ist das Kneipenwürfeln. Der Würfel entscheidet, welche Gaststätte oder Kneipe besucht wird. Bei einer Zwei z. B. die zweite Lokalität in einer Straße. Dort wird dann genau ein Getränk zu sich genommen, bevor es zur nächsten Straßenkreuzung geht. Zuvor wurde festgelegt, in welcher Reihenfolge man links oder rechts in eine Straße abbiegt. Sobald man abgebogen ist, wird erneut gewürfelt. So ermittelt man das nächste Ziel. Dieses Spiel kann beliebig lange fortgeführt werden. Man lernt Gaststätten kennen, die man zuvor vermutlich nie betreten hätte.

Bild Unbenannt2.png
© pixabay

Gemeinsam etwas Gutes tun

Nicht immer muss es ja nur um den eigenen Spaß gehen. Gemeinsame Zeit mit Freunden zu verbringen kann auch bedeuten, dass man etwas Gutes tut. Viele ehrenamtlich arbeitenden Organisationen können tatkräftige Hilfe gut gebrauchen. Wer seine Freunde hierfür begeistern kann, der stärkt nicht nur die eigene Gemeinschaft, sondern hilft auch dort wo es gebraucht wird.

Suppenküchen suchen ständig nach Menschen, die bei der Verteilung behilflich sein können. Wenn man eine Gruppe von Freunden dafür begeistern kann, dann schafft man etwas Nachhaltiges. Denkbar wäre zum Beispiel, dass die eigene Clique jeden zweiten Samstag im Monat hilft. Das müssen dann nicht immer die gleichen Personen sein, aber immer aus einer festen Gruppe. Soziales Engagement macht in der Gruppe viel mehr Spaß. Und letztendlich verbringt man Zeit mit Menschen, die einem wichtig sind während man anderen Menschen hilft.